Museum Haus Hövener

Das Gebäude ist nicht nur Ausstellungsraum, sondern selbst ein Exponat. Das 1803 erbaute klassizistische Gebäude direkt am Briloner Marktplatz bietet die perfekte Kulisse für ein Museum.

Als ehemaliges Wohnhaus einer bedeutenden Briloner Unternehmerfamilie aus der Montanindustrie lädt es Groß und Klein auf eine Reise durch die Briloner Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeschichte ein.
Wilhelmine Hövener, letzte Besitzerin und Gründerin der Stiftung "Briloner Eisenberg und Gewerke – Stadtmuseum Brilon“, hat zu ihren Lebzeiten am Haus und der Einrichtung kaum etwas verändert, sodass das Haus weitestgehend im Zustand von 1910 erhalten blieb.

Die Besitzer- und Stifterfamilie, die über vier Jahrhunderte im Bergbau und Eisenhüttenwesen tätig war, hinterließ ein umfangreiches Inventar bestehend aus Mobiliar, Ahnengalerie, Wirtschaftsarchiv und Fachbibliothek. Der Besucher erhält dadurch die einzigartige Möglichkeit, in die Geschichte einer Montanregion einzutauchen.

Zudem sind im historischen Gewölbekeller die 1978 in einem Steinbruch bei Brilon-Nehden entdeckten Originalknochen des Dinosauriers Iguanodon sowie eine Skelettrekonstruktion und ein Dinosauriermodell ausgestellt.

Ein weiteres Highlight ist das Interaktive Stadtmodell, das dem Besucher Einblicke in das Briloner Stadtleben vergangener Jahrhunderte ermöglicht. Die Ausstellungsinhalte werden dem Besucher mit modernster Museumstechnik zugänglich gemacht.

Museum Haus Hövener

Am Markt 14
59929 Brilon

Tel.:0 29 61-963 99 01 und 0 29 61-794 244
E-Mail: museum@haus-hoevener.de
Internet: www.haus-hoevener.de



Diese Seite auf Facebook teilen