Knotenpunktsystem

Das neueste Projekt der Radwelt Sauerland ist nun das Radnetz Südwestfalen, ein Knotenpunktsystem für das Gebiet von Marsberg bis Meinerzhagen, von Soest bis Siegen. Das bereits in den Niederlanden etablierte System hat nun auch in Südwestfalen Einzug gehalten. Die Tourenplanung ist so einfach wie flexibel. Das Radwegenetz ist in eine Wabenstruktur eingeteilt. An den Eckpunkten jeder Wabe entstehen auf diese Weise nummerierte Knotenpunkte, die die Waben miteinander verbinden. Entsprechende Beschilderung weist auf die nächstgelegenen Knotenpunkte hin. Am Knotenpunkt angekommen findet man dort jeweils eine Tafel mit der entsprechenden Nummer und eine Übersichtskarte. Wenn einem nun zum Beispiel das Sauerländer Wetter doch ein Schnippchen schlagen will, ermöglicht die Wabenstruktur eine Abkürzung der geplanten Tour. Wenn sich unterwegs unerkannte Energiereserven erschließen lassen, sind Verlängerungen natürlich auch kein Problem.

Eine detaillierte Beschreibung der "Tour zwischen zwei Kneippkurorten" finden Sie hier.

 

 

 

 

Diese Seite auf Facebook teilen